31. Januar 2012

Eröffnung: Mundwinkel nach oben

Podiumsgespräch zur Messeeröffnung (von links): Moderatorin Petra Klein, Karl-Heinz Schneider, Ernst Burgbacher, Ullrich Huth.

Selten strömten schon am ersten Messemorgen so viele Besucher in die Hallen der DACH+HOLZ International wie dieses Jahr in Stuttgart. Zimmerer "Uli" (Huth) und Dachdecker "Karl-Heinz" (Schneider) begrüßten dementsprechend gut gelaunt die Gäste der Messeeröffnung. 601 Aussteller aus 29 Ländern auf 70.000 m² konnten die beiden Verbandspräsidenten zum Start verkünden.


Zimmerer „Uli“ (Huth)  und Dachdecker „Karl-Heinz“  (Schneider) begrüßten dementsprechend gut gelaunt die Gäste der Messeeröffnung.  601 Aussteller aus 29 Ländern  auf 70.000 m² konnten die beiden Verbandspräsidenten zum Start verkünden.
In einem humorvollen Schlagabtausch wiesen sie auf die Hauptthemen der Fachmesse hin: Energieeffizienz, Zukunftssicherung und Nachwuchswerbung.
Festredner der Messeeröffnung war der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, Ernst Burgbacher, der zudem auch Mittelstandsbeauftragter der Bundesregierung ist. „Wir können froh und glücklich über unsere Mittelstandsstruktur sein“, so Burgbacher, „denn der Mittelstand hat maßgeblich dafür gesorgt, dass wir in Deutschland die Krise so schnell überwunden haben.  Das Ausland beneidet uns sehr darum.“ Auch der Zukunft sehe er positiv entgegen, sagte der Staatssekretär, „wenn wir nicht alles wieder selbst zerreden. Besser wäre, Mundwinkel nach oben und mit Optimismus die Zukunft angehen.“
Moderiert von SWR 1-Journalistin Petra Klein tauschten  die Protagonisten der Eröffnungsfeier ihre Standpunkte in einer Podiumsdiskussion aus. Ulrich Huth und Karl-Heinz Schneider drängten dabei erneut auf die Umsetzung des geplanten Gesetzes zur steuerlichen Förderung von Sanierungsmaßnahmen, das im Februar im Vermittlungsausschuss behandelt wird. Staatssekretär Burgbacher versprach hier weiterhin Überzeugungsarbeit in den Ländern zu leisten. Die positive Stimmung der offiziellen Eröffnungsfeier lässt auf einen sehr guten Messeverlauf hoffen. Bereits am ersten Tag sind die Hallen gut gefüllt und die Aussteller mehr als zufrieden. So kann es weitergehen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten